Infos Länder
Infos Nationalparks
Infos Gorillas & Co
Infos Ethnien

Republik Kongo

Bild vergrößern

Die Republik Kongo, bis 1960 Französisch-Kongo und nicht zu verwechseln mit der südöstlich gelegenen Demokratischen Republik Kongo (dem vormaligen Belgisch-Kongo und Zaïre) ist ein Staat in Zentralafrika. Bereits im 17. und 18. Jh. gab es Sklavenhandel an der Kongomündung. Im Jahr 1766 begann die französische Mission, ab 1875 begann die Erforschung des Landes durch Pierre Brazza. Schon bald gab es die Gründung eines Militärpostens am Kongo, aus dem die Stadt Brazzaville entstand. Im Jahre 1883 begann die Gründung von Pointe Noire.

Noch heute zählt die Republik Kongo zu den eher exotischen Reisezielen in der Tourismusbranche. Touristische Highlights sind dabei zweifelsohne die im Nordwesten im Regenwald lebenden seltenen Flachlandgorillas und äußerst scheuen Waldelefanten.




Sangha Lodge News

Sonntagmorgen – die Lodge-Gäste waren zum Gorilla-Tracking aufgebrochen. Mark Jefferies, eine befreundeter Südafrikaner und Pilot sagte plötzlich: Lass uns doch mal Dein Camp aus der Luft betrachten. … mehr (Rod Cassidy, Manager Sangha Lodge, ZAR, Oktober 2010)